x 

Andrésson, B: In Icelandic Colours

CoverTitelbild
Artikelnummer:  IS6322
Andrésson, Birgir
In Icelandic Colours

eng. , 2022, Geb

Fabelhafte Geschichten Islands Für Birgir Andre ...
48,00 €
inkl. MwSt. (zzgl. Versandkosten)
ca. 2 Wochen

Andrésson, Birgir :

In Icelandic Colours

Vorwort von Ragnar Kjartansson. Englisch. 2022. 432 S., zahlr. farb. Abb., 29,5*25 cm. Geb

Fabelhafte Geschichten Islands Für Birgir Andre sson
(geb. 1955 in Vestmannaeyjar, Island; gest. 2007) war Island viel mehr als nur seine Heimat. Es wurde zur Muse und zum Thema vieler seiner Arbeiten. In eklektischen Werken, die Gemalde, Skulpturen, Zeichnungen, Texte und Fotografien umfassen, erkundete Andre sson die islandische Kultur, Geschichte und Natur und dekonstruierte und definierte die islandische Identitat neu, indem er mit lokalen Narrativen und internationalen Klischees spielte.

Mal ironisch, mal ganzlich melancholisch ist die Wirkung der Arbeiten, in denen er gefundene Fotografien von Vagabundinnen und Exzentrikerinnen aus dem 19. Jahrhundert, vergroßerte und verzerrte Gemalde von Briefmarken aus den 1930er-Jahren oder islandische Naturmotive wie Geysire und Wasserfalle zelebriert. Ein weiteres Thema im Werk des Künstlers sind Farbe und Schrift. In der Serie Icelandic Colours definiert er verschiedene Farben als einzigartig islandisch, obwohl sie überall existieren konnten - ein Spiel im Sinne von Magrittes visueller Sprachkritik. Am oberen Bildrand steht in gedampftem Orange der Schriftzug "pouring rain", wahrend am unteren Bildrand die verwendeten grau-grünen Farben gelistet werden: Islandisch 0560-Y20R und Islandisch 4010-890G. Es sind Kennziffern des Farbsystems NCS Natural Colour System, mit denen er die Farbtone definiert. Sie sind dabei ebenso aufschlussreich wie irreführend und stellvertretend für Andre ssons ausgepragten Sinn für semiotische Spiele.

Bis zu seinem Tod hatte Andre sson über 50 Einzelausstellungen und nahm an über 80 Gruppenausstellungen teil. 1995 steuerte er den islandischen Beitrag auf der Venedig Biennale bei. In Icelandic Colours ist die erste umfassende Monografie zum über 30 Jahre umfassenden Schaffen des zu früh verstorbenen Künstlers. Das Vorwort schrieb Ragnar Kjartansson. Throstur Helgason interviewte Weggefahrtinnen von Andre sson. Einen Essay über die Verbindung von Literatur und Semiotik im Werk des Künstlers schrieb Robert Hobbs.

Autorenporträts:
Kjartansson, Ragnar

Ragnar Kjartansson (geb. 1976 in Reykjavík, Island; lebt und arbeitet in Reykjavík) lässt in seinen Werken Elemente aus Theater, Oper, Literatur, Musik, Film, bildender Kunst, Showbusiness und zeitgenössischer Popkultur verschwimmen.

ISBN 978-3-95476-412-9 9783954764129 Distanz